Dienstag, 13. Januar 2009

Aufräumarbeiten

Nachdem google jetzt häufiger Besucher auf diese Seite führt (not-to-do-liste, das dreizehnte gehalt, reisekosten privatübernachtung), habe ich beschlossen, zwei Posts zu entfernen, die etwas zu persönlich waren. Ich werde sie bei Gelegenheit überarbeiten und neu posten. Ansonsten habe ich angefangen labels unter die Posts zu tun, damit es etwas strukturierter wird. Und ich poste mehr, weil ich mehr Zeit dazu finde.

Der Inhalt des Blogs hat sich etwas weiterentwickelt. Statt mich allein dem Rumbringen der Arbeitszeit zu widmen, betrachte ich jetzt auch die Arbeit als Ganzes und das Leben als IT-Berater im Speziellen. Dem habe ich auch im Titel und der Blogbeschreibung Rechnung getragen.

Für meine sieben Stammleser noch ein paar Bemerkungen:

  • Die Kommentarfunktion ist aktiviert. Wir sind im amerikanischen Rechtsraum (.com), wo Redefreiheit noch was zählt. Und ich checke jeden Post und anonymisiere, wenn nötig.
  • Falls Ihr die URL weitergebt: Bitte sagt nicht mehr über den Autor, als das, was im rechten Balken steht. Die Welt ist klein.
  • Ich hatte schon mehrfach Bekannte animiert mitzuposten. Wer Lust hat, kann sich gerne melden.

Kommentare:

  1. Ahoi,

    schön, dass hier langsam mal ein bisschen Traffic reinkommt. Weiter so. Wenn Dir daran gelegen ist, dass hier mehr Kommentare reinkommen, dann würde ich als Volkswirt Dir raten die Anreize, Kommentare zu hinterlassen, zu erhöhen. Wie? Z.B. indem die Kommentare gleich auf der Hauptseite mit angezeigt werden, oder indem Du in der Seitenleiste die letzten paar Kommentare anzeigen lässt.

    Ich würde mich auf jeden Fall freuen, wenn meinen Kommentaren mehr Bedeutung zugerechnet werden würde.

    Cheers,
    LazyBanker

    AntwortenLöschen
  2. Gesagt, getan. Man muss das bei blogger etwas umständlich mit einem Feed machen. Und der verzögert auch noch. Perspektivisch will ich auf drei Spalten umstellen.

    AntwortenLöschen