Sonntag, 1. Februar 2009

Bewerbung 2.0: Die Vorzüge von Personalberatern

Ein Kollege von mir meinte, dass Personalberater einem letztlich nur die Jobs anbieten, die ohnehin in den Job-Börsen eingetragen sind. Das kann sehr wohl stimmen, aber für einen sozialinkompetenten IT-Berater wie mich haben Personalberater verschiedene Vorteile, die ich hier kurz darlegen möchte:

  • Man muss kein Bewerbungsschreiben erstellen. Damit spart man sich Sätze wie "Ich wollte schon immer für Ihre Firma arbeiten, seitdem ich in der Jungen Karriere diesen tollen Artikel über Sie gelesen habe. ..." Es reicht seine sonstigen Unterlagen zu verschicken.
  • Der Personalberater ist eine Zwischenstelle, die die Unterlagen überprüft.
  • Man wird gebrieft, weiß also, was im Bewerbungsgespräch auf einen zukommt und was man zu sagen hat.
  • Die Gehaltsvorstellungen werden überprüft. Da die Provision sich gemeinhin am Jahresgehalt orientiert, hat ein Personalberater kein Interesse, dass man zu niedrig einsteigt.
  • Die Personalberater müssen auch mit ihrer Zeit haushalten. Sie werden einen nur kontaktieren, wenn das sinnvoll ist.
  • Die Personalberater müssen auch mit der Zeit ihrer Kunden haushalten. Sie werden einen Kandidaten nur vorschlagen, wenn gute Chancen bestehen, dass er genommen wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen