Sonntag, 1. Februar 2009

Der Konzernfaktor

Bei vielen Banken werden gerade die Bonusse gestrichen. Von außen ist das erst einmal einsichtig. "Seid doch froh, überhaupt einen Job zu haben", möchte man den Investment Bankern zurufen, die das Geld verzockt haben.

Eine mir bekannte Bank hat die Streichung dadurch erreicht, dass sie den Konzernfaktor auf null gesetzt hat. Der Konzernfaktor wird mit weiteren Faktoren multipliziert, um den Jahresbonus zu bestimmen. Ein Faktor in der Formel auf null bedeutet keinen Bonus.

Problematisch an diesem Vorgehen ist, dass die Bank mit dem Bonus auch eine Ziel- und Leistungsvereinbarung verbindet. Ziel- und Leistungsvereinbarungen sind Abmachungen zwischen Betrieb und Mitarbeiter, die die Motivation und Eigenverantwortung der Mitarbeiter stärken sollen. Es soll für den Mitarbeiter transparent sein, was von ihm erwartet wird und was als gute Leistung gesehen wird. Erreicht er seine Ziele, kriegt er seine Belohnung, präziser, er wird dafür bezahlt. Indem man nun die Zielerfüllung koppelt mit dem Betriebsergebnis, führt man dieses Instrument ad absurdum: Obwohl man die Leistung gebracht hat, wird man dafür nicht bezahlt. Als Mitarbeiter hätte man das gleiche Ergebnis (0€) kriegen können, ohne Leistung zu bringen. Für die schlechten Mitarbeiter ist ein solcher Schritt einfach zu ertragen. Für die guten Mitarbeiter hingegen ist es ein Tritt in den Hintern. Das Beispiel zeigt, welche Nachteile variable Gehaltsbestandteile haben und warum man sie nicht voll ins ideelle Jahresgehalt einfließen lassen sollte.

Die Pointe an der genullten Bonuszahlung ist, dass die Bank in den nächsten Wochen die Ziel- und Leistungsvereinbarungen für das nächste Jahr machen will.

1 Kommentar:

  1. Du sprichst mir aus der Seele!!! Warum nur wird mein Bonus dieses Jahr so klein ausfallen? Man sollte die Bezahlung tatsächlich an die Leistung anpassen und dann aber auch wirklich diejenigen, die gute Arbeit geleistet haben dann auch daran partizipieren lassen. Es sollte also ermöglicht werden, dass ein Teil der Mitarbeiter eines Unternehmens einen Bonus bekommen kann, auch wenn der Unternehmensfaktor Null ist. Ich für meinen Teil habe mich dieses Jahr auf jeden Fall bezahlt gemacht.

    AntwortenLöschen